Weihnachtsfeier

Am 17.12. fand unsere alljährliche Weihnachtsfeier wieder online statt. Gegen 20 Uhr trafen sich die Aktiven und eine Hohe Dame mit dem ein oder anderen Heißgetränk und Keksen über Zoom. Da auch dieses Jahr das traditionelle Weihnachtswichteln nicht fehlen durfte, wurden die Geschenke, wie im Vorjahr, vorab besorgt und verteilt. Die Geschenke wurden dann gemeinsam vor den Bildschirmen ausgepackt. Bei schönen Gesprächen, Keksen und Glühwein und Punsch klang der Abend gemütlich aus. So kamen schon eine leichte vorweihnachtliche Stimmung auf, obwohl man aufgrund der aktuellen Lage nicht persönlich zusammen sein konnte.

Wir hoffen, dass wir uns alle gesund nächstes Jahr wieder sehen dürfen und uns auch wieder persönlich treffen können.

Bunkerführung 

Vergangenen Donnerstag, den 25.11., durften wir an einer Bunkerführung in einem der erhaltenen Hochbunker Aachens teilnehmen. Auf dem Weg durch die 2.700 qm Bunkerfläche hörten wir verschiedene Informationen über den Bau des Bunkers, den Einlassregeln des Bunkers und auch von den 1000 Bombennächten Aachens, in denen Menschen in dem Bunker ausharrten. Angereichert wurde dies mit zahlreichen Anekdoten, die uns die Situation der Menschen im Bunker näherbrachten. Zuletzt sprachen wir dann über die Zeit der Übernahme Aachens durch die Alliierten und wie der Bunker in den Jahren danach genutzt wurde. So erfuhren wir, dass der Bunker bis 1956 von Menschen bewohnt wurde, die ihr Hab und Gut bei der Übernahme verloren hatten. Damit endete unsere Zeitreise, in die Zeit des zweiten Weltkrieges.

Auch wenn es schönere Themen als den Zweiten Weltkrieg gibt, war es doch ein aufschlussreicher Abend und hat gezeigt, wie wichtig es ist sich auch mit den unangenehmen Themen unserer Geschichte auseinanderzusetzen.

 

American-Frat-Stammtisch

Vergangenen Montag, den 15.11.2021 fand unser, gemeinsam mit Alania ausgerichteter, “Fraternity” Stammtisch statt.
Passend zum Motto verkleideten sich alle Anwesenden als unser amerikanisches Pendant. Dabei war der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Es blieb nicht nur Shorts, übergroßen Hemden, Cappies und der obligatorischen Sonnenbrille, einige erfanden sogar ihre eigene Bruder/Schwesternschaft und fertigten entsprechende T-Shirts oder Caps an. Neben einer menge Bierpong, Rage Cage oder Flippong, wurde hier, selbstverständlich unter Einhaltung der 2G Regel, ein lustiger Abend mit netten Gesprächen und reichlich Jell-O Shots verlebt.
Die Aufräumarbeiten am nächsten Tag ließen keinen Zweifel: hier wurde ordentlich gefeiert.

Krambambulikneipe

Am vergangenen Samstag, dem 13.11, fand unsere Krambambulikneipe statt, bei welcher wir viele andere Bünde begrüßen durften. Während des Offizes konnten wir einige neue Füxe in unsere Reihen aufnehmen und eine Dame promovieren. Als Kneipsnack gab es köstliches Gulasch, welches die perfekte Grundlage für den Krambambuli im Inoffizium darstellen sollte. Im Inoffiz wurde dann viel gesungen, gelacht und Krambambuli getrunken. Zusammenfassend stellte die Krambamulikneipe eine perfekte Einstimmung in die vorweihnachtliche Zeit dar.

Besuch des Centre Charlemagne

Am Donnerstag, den 04.11.2021, haben wir gemeinsam die Ausstellung „Lernen. Forschen. Machen. 150 Jahre RWTH Aachen“ besucht. Neben der Geschichte der 1870 als „Königlich Rheinisch-Westphälische Polytechnische Schule zu Aachen“ gegründeten Hochschule gab es auch einige interessante Exponate wie das an der RWTH entwickelte „Reinheart“, ein mechanisches Pumpsystem als Alternative zum biologischen Spenderherz, zu entdecken. Aber auch, wenn das eigene Herz noch nicht so stark gebrochen ist, dass es vollständig entfernt und durch eine leblose Maschine ersetzt werden muss, arbeitet die RWTH natürlich an der passenden Lösung. Künstliche Herzklappen werden dazu mit patienteneigenen Zellen besiedelt und anschließend, durch den Herzschlag simulierende Druckänderungen, in einer nährstoffreichen Flüssigkeit trainiert, um später fleißig ihren Dienst im Körper aufnehmen zu können, ohne als ungewollte Eindringlinge wieder abgestoßen zu werden. Besonders haben wir uns aber darüber gefreut auch selbst in der Ausstellung vertreten zu sein und darin das Aachener Korporationswesen repräsentieren zu dürfen.

Um diesen lehrreichen und interessanten Abend angemessen abzurunden, sind einige von uns zum Abschluss noch auf einen Glühwein oder Tee bei einer Bundesschwester eingekehrt, wo entspannt über die Eindrücke des Tages geplaudert und sich ausgetauscht werden konnte.

Jour fixe

Für den „Jour fixe“ am 28.10.2021, ein festgelegter Tag, an dem wir über die Aktivität abstimmen, hatten wir uns für Schlittschuhlaufen entschieden und trafen uns an der Eishalle. Mit den dort ausgeliehenen Schlittschuhen betraten gemeinsam das Eis. Die Bahn war fast leer, sodass wir Gas geben konnten. Im Anschluss kehrten wir in gemütlicher Runde zu Essen und Cocktails ein. Wir verbrachten einen wunderbaren Nachmittag und Abend und sind uns sicher, dass wir diese Aktion gerne wiederholen möchten.

21. Gründungstag

Am 16.10. 2021 jährte sich unser Gründungstag zum nun bereits 21. Mal und dementsprechend ergab sich der perfekte Anlass, unsere Fahne zum ersten Mal gemeinsam zu hissen. Nach dem Ausschank eines Begrüßungssektes wurde zum feierlichen Anbringen der Fahne die Farbenstrophe gesungen angestoßen.

Anschließend wurde der Hunger bei einem wunderbar vielfältigen Brunch gestillt und in einer lockeren Runde sich über das Neueste ausgetauscht.

Im Anschluss durften wir als Anknüpfung an unsere Veranstaltung “Geschichten aus der Gründungszeit”, welche im April stattgefunden hat, weiteren Anekdoten unserer Verbindungszeit lauschen. 

 

Auslöffeln

Bei sommerlichen Temperaturen haben wir unseren letzten Programmpunkt für das Sommersemester veranstaltet. Das traditionelle Auslöffeln konnte aufgrund des guten Wetters im Garten stattfinden und deswegen hat das Eis doppelt so lecker geschmeckt. Neben verschiedenen Eissorten hatten die Aktiven auch die Qual der Wahl bei verschiedenen Toppings und Saucen. Im Anschluss haben wir es uns mit einem Bierchen und selbstgemachten Erdbeerlimes gemütlich gemacht und den Abend und das Semester in Ruhe ausklingen lassen.

Piratenabkneipe

Am Samstag, den 17.07 feierten wir unsere Abkneipe des SS21, welche ganz unter dem Motto Piraten stand. In einer kleinen runde wurde das Semester von unserer Kapitänin Fiona im Offiz in Richtung Semesterende gefahren. Nach einer kleinen Stärkung der Schiffsbesatzungen, nahm uns die Piratengöttlichkeit Jana im Inoffiz auf eine letzte aufregende Schatzsuche in diesem Semester mit, mit dem Finden des Schatzes dem Elixier des Lebens endete die Schatzsuche. Ein paar Meilen vor dem Hafen der Klausurphase ließen die beiden Schiffsbesatzungen den Abend gemeinsam in Gemütlicher Atmosphäre ausklingen.